Im Lichterglanz

Mit der musikalischen Einstimmung, in der Vorhalle des Schöneberger Rathauses durch den Chor der Österreicher wurde die Illuminierung der Weihnachtsbäume vor dem Rathausplatz begonnen

Der Vizepräsident, der Österreeichischen Deutschen Gesellschaft e.V. Berlin Brandenburg (ÖDG), Dr. Ekkehard Mannigel begrüßte die Gäste und Mitglieder unter ihnen die Bezirksbürgermeisterin, Frau Schöttler, Baustadtrat Krüger, Frau Zander-Rode, Herrn Zöpel-Brochwitz sowie die Vizepräsidentin  der ÖDG, Magister Christine Ziech.

Er erläuterte die Vorgeschichte dieses traditionellen Brauches, der in den 9oziger Jahren eine Idee des damaligen Generalkonsuls, Leopold Köllner war. Acht Jahre hintereinander wurden 3 Weihnachtsbäume aus den verschiedenen Bundesländern Österreichs nach Berlin gebracht und vor dem Roten Rathaus, dem Berliner Parlament und vor dem geschichtsträchtigen Schöneberger Rathaus aufgestellt. Es begann unter der Bezirksbürgermeisterin Dr. Ziemer, wurde von den Bezirksbürgermeistern Dieter Happel und Ekkehard Band weitergeführt und nun auch von der neuen Bezirksbürgermeisterin, Frau Schöttler fortgesetzt.

Die musikalische Umrahmung vom Chor der Österreicher, der Kärntner Stubenmusik und der Zitherspielerin, Elfriede Lenk geben dieser Feier eine ganz besondere Note und sind Ausdruck der Verbundenheit mit dem Bezirk Tempelhof-Schöneberg. Im Namen des Präsidenten des ÖDG, Werner Götz, der leider nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnte, dankte er den Interpreten des musikalischen Programms und wünschte allen eine besinnliche Vorweihnachtszeit.Frau Schöttler wies in ihrer Ansprache auf die besondere Atmosphäre dieser Stunde hin. Der Zauber der Vorweihnachtszeit mit seinen Lichtern, dem Duft der Tannen und Lebkuchen berührt den Menschen und läßt uns innehalten.

Advent, Erwartung, Ankunft und Hoffnung wieder teilzuhaben an der Gemeinschaft, diese Tradition soll weiterleben und die Freundschaft zu Österreich und zur ÖDG gefestigt werden. Sie erinnerte auch an das jährliche Konzert auf den Treppen vor dem Rathaus zum Österreichischen Nationalfeiertag, daß sich großer Beliebtheit im Bezirk erfreut. Ihr Dank galt allen die zu dieser Veranstaltung beigetragen haben, insbesonders dem Chor der Österreicher unter der Leitung ihres Dirigenten Jakob Julius Aderhold.
Mit guten Wünschen und den Worten: "Nächstes Jahr wieder" schritt sie vor das Rathaus um gemeinsam mit unseren Vizepräsidenten, mit dem Druck auf den Roten Knopf die Tannen im vollem Lichterglanz erstrahlen zu lassen.

Die stimmungsvollen Kärntner Lieder u.a. Andachtsjodler, "Der Engel des Herrn" zu "Tausend Sterne sind ein Dom  sowie die Zwischenspiele an der Zither u.a. "Hin übarn Acker streib hiatz an Schnea" wurden bei der guten Akustik des Raumes zu einem musikalischen Erlebnis, bei den bekannten Weihnachtsliedern wurde auch fleißig mitgesungen.

Bei Glühwein, Kakao und leckeren Schokoladenlebkuchen plauderte wir noch ein wenig, um dann im Zauber des Weihnachtslichtes den Heimweg anzutreten.

Angèle Ksinski

Fenster schließen

Fotos:
Bernhard Ziech
Angelika Panteleit
Wolfgang Müller
Harald Mühle, Freier Journalist und Autor
info@harald-muehle.de
www.gerichtsberichte.com

Impressum